Zur Startseite

Alle Veranstaltungshinweise

Sortiert nach dem Datum der letzten Aktualisierung.

  • 23.12.2016  Call for Papers für die internationale Konferenz "ICT Systems Security and Privacy Protection - IFIP SEC 2017" (Rom)

    Zwischen dem 29. und 31. Mai 2017 findet in Rom die 32. internationale Konferenz zum Thema "ICT Systems Security and Privacy Protection - IFIP SEC 2017" statt. Die Veranstalter der Konferenz laden dazu ein, neue Forschungsergebnisse aus Wissenschaft, Industrie und Politik vorzustellen, die sich auf die theoretischen und praktischen Aspekte von Sicherheit und Datenschutz in ICT-Systemen beziehen. Die Sprache der Konferenz ist Englisch. Diese Seite wird fortlaufend ergänzt.

  • 15.12.2016  Renate Nikolay spricht auf der Veranstaltung "Datenschutz in Europa – der aktuelle Stand" der Stiftung Datenschutz (Berlin)

    Die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, die Stiftung Datenschutz und die Berliner Datenschutzrunde laden Sie ein, mit Frau Renate Nikolay aktuelle Themen des europäischen Datenschutzes zu diskutieren. Renate Nikolay leitet seit 2014 das Kabinett von Vera Jourova, der Kommissarin für Justitz und Verbraucherschutz, in deren Verantwortung der Datenschutz fällt.

  • 29.11.2016  Informationsabend "q/Talk by quintessenz: Was erwartet uns mit der EU Datenschutzgrundverordnung" (Wien)

    Am 29. November 2016 findet im Museumsquartier in Wien ein Informationsabend zum Thema "Was erwartet uns mit der EU Datenschutzgrundverordnung" statt. Georg Markus Kainz (q/uintessenz) lädt dazu Dr. Lukas Feiler, Anwalt bei Baker & McKenzie und Buchautor, ein.

  • 16.12.2016  Filmvorführung "A Good American" und Diskussion "Sicherheit oder Datenschutz: ein falscher Gegensatz?" (Karlsruhe)

    Die RG Stuttgart lädt herzlich zur kostenfreien Filmvorführung "A Good American" ins ZKM ein. Daran schließt sich unter Leitung von Ernst-Oliver Wilhelm (GI) eine Paneldiskussion zum Thema "Sicherheit oder Datenschutz: Ein falscher Gegensatz?" an. Referenten sind Prof. Dr. Esslinger (Cryptool Projekt) und Prof. Dr. Heckmann (DRGI). Der Zutritt zu dieser Veranstaltung ist nicht nur Experten, sondern allen Interessierten offen. Der Eintritt ist frei, aufgrund der beschränkten Sitzplätze ist allerdings eine Anmeldung erforderlich (s. u.).

  • 25.11.2016  Jahreskonferenz FIfF 2016 "in.visible systems" (Berlin)

    Das Forum InformatikerInnen für Frieden (FIfF) lädt zu einer dreitägigen, kostenfreien Konferenz mit dem Thema "IN.VISIBLE SYSTEMS - Versteckte Informationstechnik ist nicht diskutierbar". Neben Gästen wie Jan Philipp Albrecht, Anna Biselli und Peter Schaar wird auch Marit Hansen, Datenschutzbeauftragte des Landes Schleswig-Holstein sowie Mitglied des Forum Privatheit dort sprechen zu "Funktioniert Datenschutz im Unsichtbaren?- Datenschutzgarantien, Transparenz und Intervenierbarkeit in versteckter Informationstechnik".

  • 22.11.2016  Konferenz "DatenTag" der Stiftung Datenschutz: "'Ich stimme zu!' Wie geht es weiter mit der Einwilligung im Datenschutz?" (Leipzig)

    Die Stiftung Datenschutz lädt im Rahmen des "DatenTag Leipzig" herzlich zur Konferenz "'Ich stimme zu!' Wie geht es weiter mit der Einwilligung im Datenschutz?" am 22. November 2016. Internationale Datenschutzexperten wie Max Schrems, Julian Ranger oder Roger Clarke werden zu den Themen Einwilligung, Transparenz, Datenschutz und Privatsphäre diksutieren und mit Vorträgen beitragen. Zudem stellt die Stiftung Datenschutz eine erste Bilanz ihres Forschungsprojekts "Transparenz und Einwilligung" vor. Eine Anmeldung ist bis zum 15. November möglich.

  • 14.02.2017  Nationale Konferenz IT-Sicherheitsforschung 2017 "Selbstbestimmt und sicher in der digitalen Welt" (Berlin)

    Im Rahmen der nationalen Konferenz IT-Sicherheitsforschung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung werden deutsche Spitzenforscherinnen und -forscher die aktuellen Themen der IT-Sicherheitsforschung diskutieren. Zudem werden IT-Sicherheitsexpertinnen und -experten für Präsentationen und Sessions anwesend sein, wobei Konferenzteilnehmer ihre Ideen und Ansätze in die Diskussion miteinbringen können. An die Fachkonferenz am 14. und 15. Februar 2017 schließt sich am 16. Februar ein öffentlicher Besuchertag an, an dem die Ausstellung zur IT-Sicherheit besichtigt werden kann.

  • 06.02.2017  Workshop zur Datenschutz-Grundverordnung (Bielefeld)

    Der Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Staatslehre und Verfassungsgeschichte der Universität Bielefeld lädt herzlich zu einem Workshop am 6. und 7. Februar 2017 ein. Thema der Veranstaltung ist die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU) Nr. 2016/679, die derzeit als eines der wichtigsten Reformprojekte der EU gilt. In diesem Rahmen sollen die zentralen Ziele, Prinzipien und Instrumente des Rechtsakts vorgestellt und diskutiert werden. Um eine Anmeldung via E-Mail wird gebeten (s. u.).

  • 28.10.2016  Tagung "Privatheit in Zeiten der Netzgesellschaft" (Darmstadt)

    Vom 28. bis 30. Oktober 2016 findet im Kennedy-Haus Darmstadt eine öffentliche Tagung des IPPh zum Thema "Privatheit in Zeiten der Netzgesellschaft" statt. Mitglieder des IPPh, der Universität Amsterdam sowie der Universität München, des DFG-Graduiertenkolleg und der Fraunhofer-Gesellschaft (SIT) werden mit verschiedenen Vorträgen inhaltlich beitragen und über die Themen Privatheit an sich und die Entwicklung einer Kultur der Privatheit diskutieren.

  • 09.12.2016  Call for Contributions für den interdisziplinären Workshop "Privacy, Datenschutz & Surveillance" (Berlin)

    Am Freitag, den 09.12.2016, findet am Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) in Berlin ein eintägiger, offener Workshop zum Thema "Privacy, Datenschutz & Surveillance" statt. Der Veranstalter des Workshops, Jörg Pohle, lädt herzlich zur Teilnahme und Einreichung von Beiträgen ein.

  • 11.10.2016  Tagung "Digital Public Affairs" (Berlin)

    Am 11. Oktober 2016 findet im Quadriga Forum Berlin eine Tagung zum Thema "Digital Public Affairs" statt. Über Themen digitaler Kommunikation und Kampagnen werden nationale und internationale Experten aus Politik, Unternehmen, Verbänden und Dienstleistern diskutieren.

  • 09.10.2016  Call for Papers für den Workshop „Privates Erzählen: Privatheit in Literatur, bildender und darstellender Kunst“ (Passau)

    Der zweitägige Workshop des DFG-Graduiertenkollegs 1681 "Privatheit" bringt Doktorandinnen und Doktoranden zusammen, die an der Inszenierung von Privatheit und den mit Privatheit verknüpften Themen, Motiven und Strukturen in unterschiedlichen Kunstformen interessiert sind. Der Fokus liegt dabei auf der Rekonstruktion von Erzählweisen des Privaten und der Konstruktion von Privatheit in der Literatur, im Film, im Theater, der Musik und der bildenden Kunst. Bis zum 9. Oktober 2016 kann hierzu ein Abstract eingereicht werden.

  • 05.10.2016  Workshop "The Internet Rules, But How?" (Berlin)

    Am 05. Oktober 2016 findet ein Pre-Conference Workshop zum Thema "The Internet Rules, But How?" zur AoIR 2016 statt. Die AoIR (Association of Internet Researchers) tagt zum 17. Mal vom 05. - 08. Oktober 2016 in Berlin. Die Anmeldung für den Workshop erfolgt im Rahmen der Registrierung für die Konferenz (s.u.).

  • 27.09.2016  Call for Papers für den Workshop "Recht und Technik im Diskurs" (Klagenfurt)

    Am 27. September 2016 findet auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik ein Workshop zum Thema "Recht und Technik im Diskurs" statt. Die Veranstalter des Workshops, Prof. Dr. Rüdiger Grimm, Prof. Dr. Christoph Sorge und Prof. Dr. iur. Indra Spiecker laden herzlich ein, ein Paper einzureichen.

  • 22.09.2016  Konferenz "Privatheit und Demokratie" (Frankfurt)

    Die Konferenz ist Teil des von der Volkswagenstiftung geförderten Projektes "Strukturwandel des Privaten". Ziel ist es, mit Informatik, Politik-, Rechts- und Medienwissenschaft vier zentrale Disziplinen zusammenzuführen, die mit der Reflexion um Bedeutung, Wert und Grenzen des Privaten befasst sind. Auf der Konferenz werden die vier Themenschwerpunkte Transparenz und Demokratie, Ökonomie der Privatheit in der Informationsgesellschaft, Das Private im Wandel von Staatlichkeit und “Privacy Literacy“: Privatheitsschutz zwischen Selbstverantwortung und Paternalismus behandelt.

© 2019 Forum Privatheit