Zur Startseite

Call for Papers für die 7. internationale Konferenz des Netzwerks TA

14.04.2016

Vom 16.-18. November 2016 findet die 7. Konferenz des „Netzwerks Technikfolgenabschätzung“ (NTA) im Universitätsclub Bonn statt. In diesem Rahmen feiert die EA European Academy auch ihr 20jähriges Bestehen. Bis zum 30. Mai laden das NTA und die EA zur Einreichung aussagefähiger Abstracts für Vorträge ein.

 
 

7. NTA-Konferenz „Grand Challenges meistern – der Beitrag der Technikfolgenabschätzung“

„Grand Challenges“ bzw. große gesellschaftliche Herausforderungen sind Leitbegriffe aus dem forschungspolitischen Raum der EU, die in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Konjunktur durchgemacht haben. Sie fanden insbesondere Eingang in die Formulierung übergeordneter Strategien zur Förderung und Koordinierung gesellschaftlich relevanter Forschung und Innovation in Europa. Im deutschsprachigen Raum werden neben dem demografischen Wandel spezifische Herausforderungen durch Klimawandel, neue Gesundheitsfragen, moderne Mobilitäts- und Kommunikationskonzepte sowie für die zivile Sicherheit erkannt. Dabei gilt es, die Entwicklung geeigneter Schlüsseltechnologien oder Verfahrensansätze im gesellschaftlichen Dialog zu untersuchen und ggf. zu fördern. Grand Challenges sind somit genuin auch Gegenstände von Technikreflexion und -abschätzung, soweit entsprechende gesellschaftliche Problemlagen technisch veranlasst sind oder für technische Lösungsmöglichkeiten zugänglich erscheinen. Klassischerweise zählen hierzu die Beurteilung technisch induzierter Risiken, die Reflexion von nachgelagerten Nachhaltigkeits- und Akzeptanzfragen und entsprechende Lösungsvorschläge aus technikethischer sowie aus innovationsgetriebener Perspektive.

Vom 16.–18. November 2016 werden Vortragende und Plenum aus Sicht der professionellen Technikreflexion Optionen, Potenziale und Barrieren sowie mögliche Nachteile einer an Grand Challenges orientierten Forschungs- und Innovationspolitik erörtern. Bis zum 30. Mai 2016 sind Vorschläge für Ihre Beiträge willkommen.

Neben Vortragsskizzen sind Poster-Vorschläge zu einschlägigen TA Projekten willkommen, um insbesondere neue und kreative Ideen interessierter Jungwissenschaftler/-innen in die Diskussion mit der TA-Community einzubringen. Hierzu ist eine moderierte Präsentation der ausgewählten Poster geplant. Zu beiden Präsentationsformaten reichen Sie bitte Ihre Abstracts im Umfang von etwa 400 bis 800 Wörtern bis zum 30. Mai 2016 an event@ea-aw.de ein.

Nach Begutachtung werden die Autoren/Autorinnen bis zum 15. Juli über die Annahme ihrer eingereichten Vorschläge informiert. Ausgewählte Konferenzbeiträge werden später in einem Band der Schriftenreihe „Gesellschaft – Technik – Umwelt“ bei Edition Sigma veröffentlicht.

Den Call for Paper finden Sie hier:
CfP für die 7. internationale Konferenz des Netzwerks TA

Zur 7. Konferenz des Netzwerks TA geht es hier.

© 2019 Forum Privatheit