Zur Startseite

Datenschutzbefürworter Caspar Bowden ist gestorben

10.07.2015

Der ehemalige Datenschutzbeauftragte von Microsoft, Caspar Bowden, der seit Ende seiner Karriere bei Microsoft zu einem der schärfsten und gefragtesten Überwachungskritiker wurde, hat den Kampf gegen den Krebs verloren.

Datenschutzbefürworter Caspar Bowden ist gestorben


Caspar Bowden war von 2002 bis 2011 Datenschutzbeauftragter bei Microsoft. Seit dem Ende seiner dortigen Karriere engagierte er sich gegen Überwachung und setzte sich u.a. im Vorstand des TOR-Projektes für die Stärkung des Datenschutzes ein. Bowden fertigte u.a. 2013 für den EU-Innenausschuss (LIBE) einen Report zum Thema "The US surveillance programmes and their impact on EU citizens' fundamental rights" an. Als Todesursache wurde sein Leiden an Krebs angegeben.

© 2019 Forum Privatheit