Aktuelles

19. Oktober 2015
Neue Privacy-Projekte vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF fördert neue Privacy-Projekte. Im Rahmen des Forschungsprogramms für IT-Sicherheit „Selbstbestimmt und sicher in der digitalen Welt“ hat die Bundesregierung mit der Bekanntmachung „Datenschutz: selbstbestimmt in der digitalen Welt“ die Erforschung neuer Ansätze und die Entwicklung zukunftsfähiger Lösungen für den Selbstdatenschutz als Schwerpunkte ausgewählt.
27. Juli 2015
Presseinformation: "Verstecktes Internet": Smart Technologien und Internet der Dinge stellen Schutz der Privatheit vor neue Herausforderungen
Beliebte Alltagsgeräte wie Fernseher sind immer häufiger mit dem Internet verbunden oder verfügen über internetbasierte Zusatzdienste. Die dabei entstehenden Daten über das Nutzerverhalten, ihre Weitergabe und Verarbeitung sowie die zunehmende Komplexität "smarter" Technologien stellen den Schutz der Privatheit und die informationelle Selbstbestimmung vor neue Herausforderungen. Im White Paper "Das versteckte Internet" skizzieren die Expertinnen und Experten des Forschungsverbunds "Forum Privatheit und selbstbestimmtes Leben in der digitalen Welt" die aus Sicht des Privatheitsschutzes problematischen Aspekte smarter Technologien und zeigen mögliche Gestaltungspotenziale auf. Das White Paper konzentriert sich dabei auf die drei Anwendungsbereiche Smart TV, intelligente Autos sowie neue Endgeräte wie Smart Watches, die direkt am Körper getragen werden.
30. Juni 2015
Presseinformation: "Verstecktes Internet": Empfehlungen an Wirtschaft und Politik für einen verbesserten Privatheitsschutz
Im Alltag benutzte Geräte und Technologien sind immer häufiger mit dem Internet verbunden oder verfügen über internetbasierte Zusatzfunktionen. Die damit einhergehenden und kaum sichtbaren Datenübertragungen stellen jedoch zugleich den Schutz personenbezogener Daten vor neue Herausforderungen. Im Policy Paper "Verstecktes Internet" empfehlen die Expertinnen und Experten des Forschungsverbunds "Forum Privatheit und selbstbestimmtes Leben in der digitalen Welt" Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Politik deshalb eine Ausweitung bestehender Datenschutzregelungen. Dabei regen sie auch die Schaffung einer neuen Datenschutz-Kultur durch entsprechende Maßnahmen an.
10. Juni 2015
Tagungsband "Privatheit und demokratische Willensbildung in Zeiten von Big Data" mit zahlreichen Beiträgen von Forumsmitgliedern erschienen
Der Tagungsband "Privatheit und demokratische Willensbildung in Zeiten von Big Data" mit zahlreichen Beiträgen von Mitgliedern des Forums Privatheit ist im Nomos Verlag erschienen. Big Data ist in aller Munde. Aber was bedeutet Big Data für die Demokratie? Ziel des vorliegenden Bandes ist es, den Bezug von Big Data zur demokratischen Willensbildung herzustellen, einen Bezug, der in der Diskussion um diese neuen Datenverarbeitungsmethoden meist fehlt oder viel zu kurz kommt. Herausgegeben wird der Band von Dr. Philipp Richter (Provet, Uni Kassel)