Aktuelles

30. Mai 2018
Presseinformation: Neue Tracking-Verfahren greifen immer mehr Daten ab, ohne dass die Nutzer es merken
Die Verfolgung von Nutzeraktivitäten im Netz, das so genannte Tracking, ist ein bekanntes Datenschutzproblem. Mittlerweile aber gibt es eine Vielzahl neuer Tracking-Methoden, die unbemerkt tief in die Privatsphäre der Nutzenden eingreifen. Wirksame Möglichkeiten sich zu schützen, gibt es kaum. Der Forschungsverbund „Forum Privatheit“ analysiert in seinem neuen White Paper diese neuen Tracking-Verfahren und beleuchtet die wirtschaftlichen, rechtlichen und gesellschaftlichen Folgen.
1. März 2018
21 Köpfe denken Zukunft: Mit Beiträgen von Forumsmitglied Prof. Regina Ammicht Quinn sowie Peter Zoche
In der Dauerausstellung des Museums für Kommunikation stellen 21 Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik ihre Perspektiven auf die Kommunikation im 21. Jahrhundert und den Einfluss der Digitalisierung zur Diskussion. Unter den Beitragenden zur Frage, wie ein Kind in 30 Jahren kommunizieren wird, finden sich das Forum Privatheit-Mitglied Prof. Dr. Regina Ammicht Quinn (IZEW Tübingen) sowie Peter Zoche (ehem. Konsortialleiter des Forum Privatheit, aktuell FIFAS-Vorstand).
22. Januar 2018
Presseinformation: Rechtsexperten des Forschungsverbunds „Forum Privatheit“ sehen Chance für mehr Datenschutz und Rechtssicherheit
Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben die Möglichkeit, durch die Nutzung von Öffnungsklauseln Versäumnisse und Schwachstellen der EU-Datenschutz-Grundverordnung auszugleichen. Dadurch können sie das Datenschutzniveau sowie die Rechtssicherheit im eigenen Land erhöhen und stärken. Rechtsexperten des Forschungsverbunds „Forum Privatheit“ diskutieren auf der internationalen Datenschutzkonferenz CPDP in Brüssel, wie dies gelingen kann.
1. Dezember 2017
Presseinformation: Forum Privatheit veröffentlicht aktualisiertes White Paper zur Datenschutz-Folgenabschätzung (Download)
Der Forschungsverbund „Forum Privatheit“ hat das White Paper „Datenschutz- Folgenabschätzung – Ein Werkzeug für besseren Datenschutz“ aktualisiert und konkretisiert. Die dritte, überarbeitete Auflage soll Unternehmen, Behörden und sonstigen datenverarbeitenden Organisationen sowie den Datenschutz-Aufsichtsbehörden Hilfestellung bei der Ausgestaltung und praktischen Durchführung einer Datenschutz-Folgenabschätzung geben.