Aktuelles

7. Oktober 2021
Jörn Lamla als Sprecher des Bundesnetzwerks Verbraucherforschung erneut wiedergewählt

Jörn Lamla, Forum-Privatheit-Mitglied und Leiter des Fachgebiets Soziologische Theorie an der Universität Kassel, wurde am 6. Oktober 2021 als Sprecher des Koordinierungsgremiums für das Bundesnetzwerk Verbraucherforschung im BMJV wiedergewählt. Neue stellvertretende Sprecherin wurde die Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Kathrin Loer von der Hochschule Osnabrück. Das Bundesnetzwerk Verbraucherforschung ist eine interdisziplinäre Plattform für die Verbraucherforschung und soll Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vernetzen, die sich mit den Belangen und Bedarfen der Verbraucherinnen und Verbraucher beschäftigen. Am 28. Oktober 2021 veranstaltet das Bundesnetzwerk Verbraucherforschung seine Jahreskonferenz zum Thema “Verbrauchermacht in Bewegung – Protest, Politik und sozio-technische Infrastrukturen“.
16. Juni 2021
Digitalisierung und Demokratie: Forum Privatheit-Mitglied Jörn Lamla wirkt an Stellungnahme von Leopoldina, acatec und Akademieunion mit
Jörn Lamla, Professor für Soziologische Theorie an der Uni Kassel und Mitglied des "Forum Privatheit", hat an einer Stellungnahme zu "Digitalisierung und Demokratie" der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, der Akademie der Technikwissenschaften acatech sowie der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften, mitgewirkt. Darin geht es u.a. darum, wie die Digitalisierung die demokratische Öffentlichkeit verändert hat, welche Erwartungen hinsichtlich ihres Demokratisierungspotenzials die neuen digitalen Kommunikationsformate geweckt haben, aber auch mit welchen kritischen Entwicklungen diese verbunden sind. Eine weitere aktuelle Expertise von Prof. Dr. Jörn Lamla zum Zusammenhang von Selbstbestimmung, Künstlicher Intelligenz (KI) und Verbraucherkompetenzen im Projekt "Digitales Deutschland" finden Sie hier: https://digid.jff.de/kritische-bewertungskompetenzen-joern-lamla/